Designing Hallway Lighting: Making a Bright First Impression - MooBoo Home

Flurbeleuchtung gestalten: Für einen strahlenden ersten Eindruck

Der Flur oder Eingang Ihres Hauses dient als Prolog zu Ihrer Inneneinrichtungsgeschichte. Es ist der Raum, der Gäste zuerst willkommen heißt und Hinweise auf die ästhetische Reise gibt, die vor ihnen liegt. Eines der entscheidenden Elemente in dieser Erzählung ist die Beleuchtung. Wenn sie gut umgesetzt ist, erhellt die Flurbeleuchtung nicht nur einen Weg – sie schafft Stimmung, wertet die Einrichtung auf und steigert sogar den Wert der Immobilie. So können Sie die perfekte Beleuchtung für Ihre Flure schaffen:

1. Zweimal messen, einmal beleuchten: Auf die Dimensionen kommt es an

  • Deckenhöhe: Die Höhe Ihrer Decke kann Ihre Wahl der Beleuchtung stark beeinflussen. Hohe Decken können Kronleuchter oder Pendelleuchten aufnehmen, während niedrigere Decken eher von bündigen oder versenkten Leuchten profitieren könnten.
  • Flurbreite: Schmale Flure können mit übergroßen Leuchten klaustrophobisch wirken. Ziehen Sie stattdessen Wandleuchten oder vertikale Leuchten in Betracht, die Höhe verleihen, ohne Breite einzubüßen.

2. Natürliches Licht nutzen

Natürliches Licht kann Ihren Flur offener und einladender wirken lassen. Wenn Ihr Flur Fenster oder Oberlichter hat, sollten Sie Folgendes in Betracht ziehen:

  • Helle Vorhänge oder Jalousien, die das Sonnenlicht sanft streuen.
  • Platzieren Sie Spiegel strategisch, um das natürliche Licht zu reflektieren und den Raum größer erscheinen zu lassen.

3. Arbeits- vs. Umgebungsbeleuchtung

  • Arbeitsbeleuchtung: Unverzichtbar in Bereichen, in denen bestimmte Aktivitäten ausgeführt werden, wie z. B. Leseecken. In Fluren kann dies an einer Stelle erforderlich sein, an der Sie einen Konsolentisch oder eine Bank haben.
  • Umgebungsbeleuchtung: Diese sorgt für die allgemeine Beleuchtung. In Fluren ist weiches, diffuses Licht oft am besten geeignet, um eine gleichmäßige Beleuchtung ohne harte Schatten zu gewährleisten.

4. Farbtöne und -komponenten

Die Farbe der Hardware und der Farbton des Lichts selbst können die Atmosphäre beeinflussen:

  • Kabel und Armaturen in warmen Tönen (z. B. Messing oder Roségold) können einen Vintage- oder gemütlichen Touch verleihen.
  • Komponenten in kühlen Farbtönen (wie Chrom oder Silber) strahlen Modernität und Minimalismus aus.
  • Die Farbtemperatur des Lichts, von warmen Gelbtönen bis zu kühlen Weißtönen, kann die Raumwahrnehmung dramatisch verändern.

5. Dezente Zweckmäßigkeit vs. Wow-Faktor

Möchten Sie ein Statement setzen oder bevorzugen Sie einen eher dezenten Look?

  • Für eine dramatische Wirkung entscheiden Sie sich für Statement-Stücke, übergroße Pendelleuchten oder von der Kunst inspirierte Leuchten.
  • Wählen Sie für subtile Eleganz Deckenleuchten, einfache Wandleuchten oder Leuchten mit klaren Linien.

6. Der erste Eindruck zählt

Denken Sie daran, dass der Flur den Ton für den Rest Ihres Hauses angibt. Beim Verkauf eines Hauses kann eine gut gestaltete Flurbeleuchtung eine einladende Atmosphäre schaffen und möglicherweise den Wert der Immobilie steigern.

Abschließend:

Bei der Beleuchtung geht es nicht nur um Sichtbarkeit, sondern auch um Sicht. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit, sich auszudrücken, einen eindrucksvollen ersten Eindruck zu hinterlassen und die Funktionalität Ihres Raums zu verbessern. Lassen Sie bei der Gestaltung Ihrer Flurbeleuchtung Ihrer Fantasie freien Lauf – aber denken Sie immer an die praktischen Aspekte, die dafür sorgen, dass Ihre Vision optimal zur Geltung kommt.

Zurück zum Blog